Werde ein Komet

Mein Kind kommt in die Schule – alles wird neu!

Klar, das ist für die ganze Familie aufregend. Vor allem aber für Dein Kind. Eben noch war es in der Kita, nun ist es mittendrin im Schulalltag – mit allen Höhen und Tiefen. Das ist gerade im ersten Schuljahr eine enorme Umstellung.

Nach dem Unterrichtsschluss werden viele Kinder im Hort betreut. Auch Schüler der Grundschule am Teutoburger Platz. Einige von ihnen gehen in den Schülerladen Komet. Dies ist auch ein Hort, der als Elterninitiative im Jahr 2003 gegründet wurde. Der Schülerladen liegt gleich gegenüber der Schule. Momentan werden dort 30 Kinder aus den Klassen 1 bis 5 betreut. Durch die verschiedenen Jahrgänge entsteht eine lebendige und vielfältige Schülerladengruppe. Vielleicht wäre sie genau das Richtige für Dein Kind? (Wir nehmen auch Kinder aus den Klassen 2., 3., und 4 auf!)

Die konzeptionelle Ausrichtung des Schülerladens haben die Eltern bei der Gründung ersonnen und verfasst. Auch die Räumlichkeiten für ihre Kinder haben sie von Beginn an mitgestaltet. Wenn also mal wieder der eine oder andere Raum einen frischen Anstrich braucht, werden gemeinsame Malerstunden initiiert – so lernen sich nicht nur die Kinder in den Horträumen kennen. Der Schülerladen lebt davon, dass ihn die Eltern weiterhin kreativ mitgestalten. Oftmals werden solche “Arbeitseinsätze” mit einem abschließenden gemeinsamen Grillen gekrönt. Die Kinder sind dann natürlich mit dabei!

Kometenalltag

Der Tag eines “Kometen” beginnt mit dem Mittagessen im Schülerladen. Danach kommen die Kinder allmählich zur Ruhe und erholen sich in den kindgerechten Hort-Räumen vom Schultag. Sie erledigen ihre Hausaufgaben, basteln, spielen, malen oder toben. Später geht es dann auf einen Spielplatz, der in der Nachbarschaft des Schülerladens liegt.

Kinderparlament, Theater und Galerie

Drei Erzieher_innen sind für die 30 Kometen-Kinder da. Zwei Aushilfskräfte können als Ferienvertretung, für gezielte Projekte oder im Krankheitsfall einspringen. Das Team fördert das Einüben demokratischer Umgangsformen im Miteinander – etwa während der Diskussionen im eigenen “Kinderparlament”. Die Erzieher_innen unterstützen die Kinder dabei, zu selbständigen und eigenverantwortlichen Menschen heranzuwachsen.

Darüber hinaus gibt es weitere Höhepunkte im Verlauf eines Schuljahres:

eine Galerie, die Schülerladenfahrt, eine Übernachtung im Hort, Ausflüge in die Bibliothek, Schlittschuhlaufen mit den Eltern, Theater- und Kinobesuche, Elterncafés, eigene Theaterprojekte, Fußballspielen und vieles mehr.

Weiteres zur Konzeption des Schülerladen Komet findest Du hier.